Dichtungsschlämme

1-komp. rissüberbrückende, hydraulisch schnell abbindende Reaktiv- Dichtungsschlämme unter Fliesenbelägen auf Balkonen, Terrassen, in Duschanlagen, im Innen- und Außenbereich. Mit allgemein bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen, gemäß ZDB-Merkblatt Verbundabdichtungen.

Artikelnummer: 105510166 Kategorie:

Beschreibung

DS 99 X TURBO Flexible Dichtungsschlämme Schnell

Anwendungsgebiete
Rywalit® DS 99 X Turbo ist eine einkomponentige Dichtungsschlämme für Wand und Boden, die nur mit Wasser angerührt wird. Die DS 99 X Turbo zeichnet sich durch ihre schnelle und leichte Verarbeitung aus, erhärtet spannungs- und rissfrei, besitzt eine gute Untergrundhaftung, eine hohe Rissüberbrückung und bietet dadurch eine hohe Sicherheit bei nachträglich auftretenden Untergrundrissen.
Die Rywalit® DS 99 X Turbo ist zusammen mit unserem Rywalit® FK X Flex-Fliesenkleber und den dazugehörenden Abdichtungskomponenten, wie das Technicel® Dichtband, die Technicel® Abdichtungsecken und Dehnzonenmanschetten, ein bauaufsichtlich geprüftes Abdichtungssystem, gemäß Bauregelliste A sowie nach ZDB-Merkblatt “Abdichtung im Verbund (AIV)”. Geeignet zur Herstellung von Verbundabdichtungen für Innenräume, gemäß DIN 18534 Teil 3, für die Wassereinwirkungsklassen W0-I (gering) bis W3-I (sehr hoch). Für Verbundabdichtungen in Behältern und Becken, dazu zählen z.B. Schwimmbecken, gemäß DIN 18535 Teil 3 in der Wassereinwirkungsklasse W1-B, bis zu einer Wassertiefe von 6m, dient ebenfalls als Abdichtung von Balkonen, Loggien und Laubengängen gemäß DIN 18531 Teil 5.
Weitere Informationen bezüglich Abdichtung entnehmen Sie bitte der Technicel® Systemlösung:“ Abdichtung im Verbund unter Fliesen“ und dem Dokument „Neue Abdichtungsnormen“ auf unserer Internetseite.
Die Rywalit® DS 99 X Turbo ist aufgrund seiner mineralischen Zusammensetzung ein sehr umweltfreundliches Abdichtungsprodukt.

Technische Daten

Geeignete Untergründe

  • Anhydrit- und Anhydritfließestriche
  • Alte Fliesenbeläge
  • Beheizte Wand- und Bodenkonstruktionen
  • Betonwerksteinbeläge
  • Betonbodenkonstruktionen, mindestens 28 Tage alt, bzw. Sonderinformationen einholen.
  • Betonwandkonstruktionen, mindestens 3 Monate alt, bzw. Sonderinformationen einholen.
  • Gipsputz
  • Gipskarton- und Gipsfaserplatten
  • Kalkzementputz, Zementputz (CSII bis CSIV nach DIN EN 998-1, Druckfestigkeit 2,5 N/mm²)
  • Leichtbeton
  • Naturstein- oder Terrazzo
  • Trockenestriche
  • Technicel® Bauplatten
  • Rywalit® Nivellier- und Ausgleichsmassen
  • Vollfugiges Mauerwerk
  • Zementfaserplatten
  • Zement- und Zementfließestriche

Untergrundvorbehandlung

  • Untergründe müssen grundsätzlich sauber, tragfähig, eben, belegreif, druckfest und durchbiegungsfrei sein.
  • Haftvermindernde Bestandteile an der Oberfläche sind zu entfernen.
  • Bei Anwendung Fliese auf Fliese: evtl. Reinigen und Entfetten.
  • Beton: evtl. Strahlen und/oder Schleifen.
  • Estrichrisse können mit Rywapox Gießharz kraftschlüssig verharzt werden.
  • Bauwerksfugen und Bewegungsfugen sind 1 zu 1 aus dem Untergrund zu übernehmen.
  • Eine separate, fachgerechte Egalisierung des Untergrundes durch z.B. eine Kratzspachtelung, wird vorausgesetzt.
  • Unebenheiten im Bodenbereich können mit den auf den Untergrund abgestimmten Rywalit® Nivellier- und Ausgleichsmassen ausgeglichen werden.
  • Unebenheiten im Wandbereich können mit der Rywalit® GF 40 S standfesten Spachtelmasse überarbeitet werden.
  • Kanten sind zu brechen und Kehlen fluchtrecht mit einem Durchmesser von mindestens 4 cm zu runden.
  • Calciumsulfatestriche: der max. Restfeuchtegehalt zur Belegreife beträgt hier ≤ 0,5% CM und ≤ 0,3% CM bei Heizestrichen (bitte CMMessung durchführen). Wir empfehlen einen Reinigungsschliff durchzuführen und abhängig von Fliesenformat eine Grundierung mit Rywapox Dichtgrund/Quarzsand oder Rywalit® Sperr und Haftgrund. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Technicel®
    Systemlösung: „Fliesen verlegen auf Anhydrit-Estriche“.
  • Grundierung:
    • Stark saugende, mineralische Untergründe -> z.B. belegreifer Zementestrich, Zement- und Kalkzementputz,… -> Rywalit® Tiefengrund LF / Tiefengrund Rapid LF.
    • Feuchtigkeitsempfindliche Untergründe -> z.B. Gipsputze, Holzuntergründe -> Rywalit® Sperr- und Haftgrund.
    • Glatte, nicht saugende Untergründe -> z.B. alte Fliesen und alte Anstriche, Beton, polierter Beton -> Rywalit® Haft- und Kontaktgrund.

Hinweise

  • Für die Ausführung gelten die Bestimmungen der DIN 18560 (Estriche im Bauwesen) die DIN 18353 (VOB Teil C – Estricharbeiten) sowie die Richtlinie für Trockenmörtel und Trockenbeton.
  • Bei Verlegen von Fliesen auf Heizestrichen gilt die DIN EN 1264-4

Lieferform

25 kg Sack, 42 Sack pro Palette.

Lagerung und Haltbarkeit

Trocken lagern, im verschlossenen Originalgebinde 12 Monate lagerfähig.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Dichtungsschlämme“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.