Fliesenkleber

Flexibler Dünnbettmörtel zum Verkleben von Wand- und Bodenfliesen für innen und außen. Wasserfest und frostbeständig. Geprüft nach C2 TE der DIN EN 12004.

Artikelnummer: 105510168 Kategorie:

Beschreibung

Qualitäts-Fliesenkleber FK II

Anwendungsgebiete
Rywalit® FK II ist geeignet zum Verkleben von Wand- und Bodenplatten, für Steingut- Steinzeug- und Feinsteinzeugfliesen, Mosaik und Glasmosaik, Spaltplatten und -riemchen, sowie verfärbungs- und verformungsunempfindliche Natur- und Kunststeinplatten.
In Wohnbereichen, Gewerbe- und Industrie sowie Feucht- und Nassräumen. Im Außenbereich auf Balkonen und Terrassen. Hier empfehlen wir die Vergüten des Rywalit® FK II mit unserer flüssigen Kunstharzdispersion Rywalit® Flexan 900. Bei großformatigen Fliesen, ab einer Kantenlänge ≥ 60 cm, empfehlen wir eine Verklebung mit einem unserer hoch kunststoffvergüteten Flex-Fliesenkleber aus der FK X Reihe.

Geeignete Untergründe

  • Anhydrit- und Anhydritfließestriche
  • Alte Fliesenbeläge
  • Beheizte Wand- und Bodenkonstruktionen
  • Betonwerksteinbeläge
  • Beton
  • Elektrische Fußbodenheizung
  • Gipsputz
  • Gipskarton- und Gipsfaserplatten
  • Zementputz, Kalkzementputz (CSII bis CSIV nach DIN EN 998-1, Druckfestigkeit 2,5 N/mm²)
  • Leichtbeton
  • Naturstein- oder Terrazzo
  • Technicel® Bauplatten
  • Technicel®-Rywalit® Dichtbahn
  • Rywalit® Dichtungsschlämmen
  • Rywalit® Lastodicht
  • Rywalit® Nivellier- und Ausgleichsmassen
  • Vollfugiges Mauerwerk
  • Zementfaserplatten
  • Zement- und Zementfließestriche

Untergrundvorbehandlung

  • Untergründe müssen grundsätzlich sauber, tragfähig, eben, belegreif, druckfest und durchbiegungsfrei sein.
  • Haftvermindernde Bestandteile an der Oberfläche sind zu entfernen.
  • Bei Anwendung Fliese auf Fliese: evtl. Reinigen und Entfetten.
  • Beton: evtl. Strahlen und/oder Schleifen.
  • Estrichrisse können mit Rywapox Gießharz kraftschlüssig verharzt werden.
  • Bauwerksfugen und Bewegungsfugen sind 1 zu 1 aus dem Untergrund zu übernehmen.
  • Unebenheiten im Bodenbereich können mit den auf den Untergrund abgestimmten Rywalit® Nivellier- und Ausgleichsmassen ausgeglichen werden.
  • Unebenheiten im Wandbereich können mit der Rywalit® GF 40 S standfesten Spachtelmasse überarbeitet werden.
  • Zementestriche müssen mindestens 28 Tage alt sein, Beton mindestens 6 Monate.
  • Calciumsulfatestriche: der max. Restfeuchtegehalt zur Belegreife beträgt hier ≤ 0,5% CM und ≤ 0,3% CM bei Heizestrichen (bitte CMMessung durchführen). Wir empfehlen einen Reinigungsschliff durchzuführen und abhängig von Fliesenformat eine Grundierung mit Rywapox Dichtgrund/Quarzsand oder Rywalit® Sperr- und Haftgrund. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte der Technicel® Systemlösung: „Fliesen verlegen auf Anhydrit-Estriche“.
  • Grundierung:
    • Stark saugende, mineralische Untergründe -> z.B. belegreifer Zementestrich, Zement- und Kalkzementputz, … -> Rywalit® Tiefengrund LF /
    Tiefengrund Rapid LF
    • Feuchtigkeitsempfindliche Untergründe -> z.B. Gipsputze, Holzuntergründe -> Rywalit® Sperr- und Haftgrund
    • Glatte, nicht saugende Untergründe -> z.B. alte Fliesen und alte Anstriche, Beton, polierter Beton -> Rywalit® Haft- und Kontaktgrund

Technische Daten

Lieferform

25 kg Sack, 42 Sack pro Palette.

Lagerung und Haltbarkeit

Trocken lagern, im verschlossenen Originalgebinde: 12 Monate lagerfähig.

 

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Fliesenkleber“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.